• Landwehrstr. 15/Rgb., 80336 München
  • 089–59048 0
  • mail@ebz-muenchen.de

Archives

Lernen in kulturell heterogenen Klassen – Teil 2

„Unterschiedlich sein, gemeinsam lernen“: Ansätze für das Lernen in kulturell heterogenen Klassen – Fortbildung für Lehrkräfte Inhalt: Das Lernen in kulturell heterogenen Klassen mit einem hohem Anteil von Schüler*innen mit Flucht- oder Migrationshintergrund fordert Lehrkräfte heraus. Sie sind mit unterschiedlichen Lernbiographien, Sprachfähigkeit und Wissensstand konfrontiert. Auch Konzentrationsschwierigkeiten treten häufig auf und erschweren das Lernen. Die

Lernen in kulturell heterogenen Klassen – Teil1

„Unterschiedlich sein, gemeinsam lernen“: Ansätze für das Lernen in kulturell heterogenen Klassen – Fortbildung für Lehrkräfte Inhalt: Das Lernen in kulturell heterogenen Klassen mit einem hohem Anteil von Schüler*innen mit Flucht- oder Migrationshintergrund fordert Lehrkräfte heraus. Sie sind mit unterschiedlichen Lernbiographien, Sprachfähigkeit und Wissensstand konfrontiert. Auch Konzentrationsschwierigkeiten treten häufig auf und erschweren das Lernen. Die

Pubertät macht alles neu: Wegen Umbau geschlossen!

Jugendliche schaut auf Handy und ignoriert Mutter

Pubertät macht alles neu: Wegen Umbau geschlossen! Kennen Sie das? Ihr Kind kommt nicht mehr aus seinem Zimmer? Spricht nicht mehr mit Ihnen? Und im nächsten Moment weint es, umarmt Sie und braucht unbedingt Zeit mit Ihnen?   Mit anderen Worten Pubertät! In dieser Phase verändert sich nicht nur der Körper der Kinder  sondern auch

Schulfähigkeit: „Was bedeutet das heute?“

Eine Informationsveranstaltung für Eltern und Erzieher*innen Inhalt: Das Thema Schulfähigkeit verunsichert viele Eltern. Dementsprechend tauchen Fragen auf: Soll ich mein Kind schon in die Schule schicken? Ist es schon so weit? Was braucht mein Kind, damit es ihm in der Schule gut geht? Zuerst informieren wir zu diesen und andere Fragen zum Thema „Schulfähigkeit“ mit

Wird mein Kind gemobbt? Was kann ich tun?

Jugendliche im Beratungsgespräch

Infoabend zum Thema Mobbing in der Schule für Eltern und Jugendliche. Inhalt: Mobbing in der Schule kann Kinder und Jugendliche aller Schularten betreffen. Wir informieren Sie über Schritte, die zur Klärung des Problems beitragen. Außerdem bekommen Sie Hinweise zu möglichen Hilfen. Referentinnen: Natalie Sharp und Katharina Oßwald, Psychologinnen der PIBS Psychologische Beratung für Schüler*innen, Eltern

Mobbing-Sprechstunde

im Jugendinformationszentrum (JIZ) in der Sendlinger Straße 7, München   Der Begriff „Mobbing“ kommt ursprünglich aus dem Englischen und beschreibt die Umgangsform zwischen Personen. Grundsätzlich bedeutet er: jemanden bedrängen, belästigen, anpöbeln, schikanieren oder gar über ihn herfallen. Es handelt sich also um einen massiven, aggressiven Eingriff in das Leben und Handeln eines anderen Menschen. Mobbing